Heidemarie von Wedel lebt und arbeitet als Bildende Künstlerin in Stuttgart. Sie studierte Bildende Kunst und Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, und absolvierte ein Postgraduierten-Studium in Fotografie und Film an der University College Slade School of Art in London mit Stipendien des British Council / European Fellowship und des DAAD.


Von 1993 bis 2008 war sie an der Merz Akademie, Hochschule für Design, Kunst und Medien, Stuttgart, Professorin für Fotografie im Fachbereich Kommunikationsdesign. Während ihrer akademischen Laufbahn kuratierte sie Fach-Kolloquien, realisierte zahllose Workshops und Forschungsprojekte zu den unterschiedlichsten Diskursen der Fotografie und ihrer künstlerischen Praxis. Ihre Studenten/innen wurden für die Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten vielfach ausgezeichnet.


Von Wedels künstlerisches Werk beschäftigt sich mit den Voraussetzungen und Bedingungen von Sichtbarkeit. Dafür nutzt sie Medien wie Collage, Zeichnung, plastische Modelle sowie fotografische Bilder, die sie entweder selbst produziert oder aus anderen Quellen stammen. Indem sie für ihre räumlichen Interventionen, Magazin- und Buchwerke auf zentrale künstlerische Verfahren, unter anderem Montage und Serialität, zurückgreift, zeichnen sich ihre Werke durch mehrdeutige Darstellungsweisen von Bildern aus, die trotz der Einbettung in strukturellen Vorgaben eine ungerichtete, nahezu chaotisch offene Lesbarkeit zulassen. Von Wedels Werk über Ordnungen und Prinzipien der Sichtbarkeit ist sowohl von poetischer gleichwohl analytischer Einflussnahme geprägt, die das subjektive Verstehen visueller Darstellungsweisen wiederkehrend offenlegt.


Ihre Gründung von >UND EINS> als Label für ihre Hefte, Bildblöcke und Zines im Jahr

2012 folgte dem Interesse an der Entwicklung neuer Möglichkeiten im Bereich diskursiv angelegter Künstlerbücher, die experimentelle Wege zur subkulturellen Praxis und neue Formate der Kritik innerhalb eines erweiterten Netzwerks von Künstler/innen und Sammler/innen eröffneten.





Heidemarie von Wedel is a visual artist based in Stuttgart, Germany. She studied painting and art history at the Academy of Fine Arts, Stuttgart, and was a postgraduate at the University College Slade School of Art, London, where she studied photography and film with grants from the British Council / European Fellowship and DAAD.

From 1993 until 2008 she was the professor for photography at the Merz Academy, University of Design, Art and Media, Stuttgart, within the department of communication design. Alongside her academic career she curated lecture series, realized a large number of workshops and research projects on photography in a wide field of theoretical discourses and practices. Her students were granted with numerous awards for their final exam projects.

Von Wedels artistic work revolves around the conditions of visibility by using different media such as collages, drawings, sculptural models, as well as photographic images, which she either composes herself or come from different sources. While following core artistic principles of, inter alia, montage and repetition for her spatial sets, magazine and books all her works are characterized by an ambiguous occurrence of images that take place between structural integration and chaotic openness. Hence, von Wedels art is driven by a poetic nevertheless analytical impact regarding the subjectiveness of understanding visual representation as such.

Her founding of UND EINS as a label for her books and zines in 2012 was inspired by the emergence of new fields in the realm of artists’ book discourses, which opened experimental paths to sub-cultural practice and new formats of critique within a extended network of artists and collectors.

Biographieshapeimage_1_link_0
ImpressumImpressum.htmlImpressum.htmlshapeimage_2_link_0
HEIDEMARIE VON WEDELshapeimage_3_link_0
WorksWorks.htmlWorks.htmlshapeimage_4_link_0
ArchivArchiv.htmlshapeimage_5_link_0
Newsnews.htmlnews.htmlshapeimage_6_link_0
TextText.htmlText.htmlshapeimage_7_link_0
Archiv.html